In Linz beginnt’s

.. Auch mein erster kulinarischer Bericht hier in diesem Blog…

Morgens zeitig mit der WESTBAHN (angenehm und schnell wie immer 🙂 ) von Wien nach LINZ – beruflicher Termin – und anschliessend als „Belohnung“ ein Besuch im Restaurant „bypreslmayer“ ( by preslmayer ) in der Pfarrgasse 18 – gleich beim Hauptplatz.  Wir hatten nicht reserviert – aber Glück!  – sind früh dran und auf Grund der Semesterferien ist nicht viel los. Wir bekommen einen gemütlichen Tisch in einer Fensterloge.  Das Lokal ist nicht sehr groß und das Ambiente gefällt mir ausgesprochen gut: alte, originale Holztische und Sessel, geschmackvoll kombiniert mit einigen modernen Stücken, z.B. den Hängelampen über den Tischen, oder der Tischdekoration. Es erinnert mich ein wenig an das „Oswald & Kalb“ vor ca 35 Jahren in der Wiener Bäckerstraße … damals eines der ersten Szenerestaurants im aus dem Dornröschenschlaf erwachenden Wien…

Wir werden sehr zuvorkommend von einem besonders freundlichen Kellner begrüßt und bedient. Die Speisekarte ist klein (sie wird alle 6 Wochen gewechselt) und macht Appetit. Wir entscheiden uns für eine Rindsuppe mit 3 Einlagen (Leberknödel, Griesnockerl, Fleischstrudel) und ein Krenschaumsüppchen. Das schmeckt mir so gut, dass ich vorsichtig frage, ob ich denn das Rezept bekommen könnte … und voilà nachdem wir mit dem Essen fertig sind kommt der Chef persönlich an unseren Tisch, freut sich, dass er Besuch aus Wien hat 😉 , und verrät mir die Zubereitung. Demnächst wird sie nachgekocht – voraussichtlich als Entree zum traditionellen in Brotteig eingebackenen  Osterschinken am Ostersamstag.

IMG_2056

Als Hauptspeise essen wir ein Trüffel-Risotto garniert mit wunderbaren frischen Kräutern, die ich nicht alle erkenne – und hausgemachte Canneloni mit einer Aubergienenfülle, garniert mit ganz jungen, kleinen Spinatblättern… KÖSTLICH.

IMG_2055

Als Dessert teilen wir uns einen Brownie mit Schockomousse und Mango-Eis- die Raffinesse dabei ist, dass der Brownie lauwarm ist, das Mousse Raumtemperatur hat und das Mango-Eis kalt!IMG_2053

… und sind rundum glücklich und bereit zur obligatorischen Fahrt auf den Pöstlingberg,  bevor wir uns wieder mit der Westbahn auf den Heimweg machen. Wir kommen wieder! Danke! – und sind davon überzeugt:

IMG_2054

 

Ein Erfolg- und Genuss-reicher Tag 🙂

Sonja

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s