Studentenfutter in der „Wäscherei“

Diesmal waren wir als GOODMORNINGVIENNA Bloggerinnen

LOGO goddmorningvienna in   DER WÄSCHEREI im 8. Bezirk in der Laudongasse Ecke Albertgasse zum Brunch eingeladen. Den Brunch gibt es hier jeden Samstag, Sonn- und Feiertag immer von 9:00 – 15:00 Uhr. Wir halten es heute ganz gemählich und kommen um 12:00. Gott sei Dank haben wir reserviert, denn das Lokal ist gut gefüllt mit fast ausschließlich jungem Publikum, Studentenlokal eben.  Das Reservieren funktioniert übrigens online über die Plattform QUANDOO . Die Auswahl am Buffet ist reichlich und es ist tatsächlich ein BRUNCH = BReaktfast + LUNCH, weil es nicht nur klassische Frühstücksangebote von europäisch bis orientalisch gibt,

sondern auch Hauptspeisen wie Suppe, Chili, Lasagne und Nachspeisen, ebenso wie Obst und Obstsalat.Glücklicherweise  sind wir heute zu dritt und haben einen starken Esser dabei, der sich tatsächlich auch durch die Hauptspeisen durchkosten kann, sonst wäre es uns beiden „Mädels“ nicht gelungen alles zu probieren.  Ein Heißgetränk  oder ein Glas Prosecco ist im Preis von 16,- inbegriffen, Säfte stehen ebenfalls zur freien Entnahme am Buffet, weitere Getränke kann man gegen Aufzahlung bestellen.  Wir beginnen alle drei mit dem Frühstücksangebot: Mir schmecktdie Auswahl aus der Orientalischen Abteilung am besten: Hummus, Börek, Schafkäse, gegrilltes Gemüse und frische Gurken und Paprika!

Hmmm… Aurelia stürzt sich wie immer eher auf das Süße und erfreut sich an Waffeln, Obst und Obsalat. Und  Peter kostet sich durch alles durch inklusive Schinken, Wurst und Käse

und setzt dann oben drauf noch Gemüsesuppe, kostet vom Chili und der Lasagne und kann natürlich auch nicht am Kuchen vorüber gehen. Tatsächlich empfiehlt sich dieser Brunch für großen Hunger, für jene, denen Quantität wichtig ist, denn es ist von allem reichlich vorhanden und man hat ja Zeit… wir bleiben bis 14:30 und bis dahin wird das Lokal allmählich leerer und damit auch ruhiger. Denn es geht hier schon ziemlich lebhaft zu : lautes Stimmengewirr und dazu Elektro Swing macht eine Unterhaltung zumindest für meine Ohren etwas schwierig, aber ich entspreche auch ganz und gar nicht dem Altersdurchschnitt hier 😉  – ich könnte wohl eher die Oma der meisten hier Anwesenden sein.

Laufend kommen Fahrradboten von Foodora und holen Speisen ab – auch beim Lieferservice ist das Essen offenbar sehr gefragt.

Summa summarum: Wer beim Brunch auch lebhafte Stimmung, laute Musik und Stimmengewirr,  Quantität und große Auswahl mag, der ist hier richtig.l

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s