KUNST-volles Frühstück im KUNSThistorischen Museum

Wenn die beste und langjährigste Freundin (ich vermeide hier bewusst die Formulierung „älteste“ 😉 !  ) , die selbst immer liebevolle und großzügige Geschenke macht, Geburtstag hat , dann will ich mir etwas Besonderes einfallen lassen. Der Geburtstag fällt praktischerweise auf einen Sonntag – das eröffnet Möglichkeiten – und so lade ich sie samt Ehemann zu einem wunderbaren Frühstück ins Kunsthistorische Museum ein, denn allein die Location und das Ambiente ist schon etwas Besonderes! Wo kann man sonst schon in so kunst- und prachtvoller Umgebung frühstücken (außer vielleicht im Louvre in Paris). Treffpunkt 10:00 bei der ehrwürdigen Kaiserin Maria Theresia, die heuer ihr 300 Jahr Jubiläum feiert, zwischen den beiden Museen. Da ich die Eintrittskarten zum Museum bereits habe, kommen wir rasch und bequem an der Touristenschlange vorbei direkt ins Museum und werden sofort vom imposanten Eindruck der Eingangshalle gefangen genommen. Dann geht es über die Marmortreppen hinauf in den ersten Stock

 

IMG_9129

und nehmen an einem der Tische unter der beeindruckenden Kuppel Platz. Sehr zuvorkommend und freundlichen werden wir nach unseren Wünschen gefragt und wählen aus der kleinen aber feinen Frühstückskarte :

Einen KUNSTVOLLER START auf der Etagere serviert mit
Ei im Glas, besonders nett serviert in einem Ei aus Glas 🙂
IMG_9119
Butter und Kümmelbratenaufstrich, Marmelade und Honig aus dem Hause Staud’s, Beinschinken vom Thum, Graved Lachs, Schafkäse-Terrine mit Basilikum, Cremiges Joghurt mit Honig und Granola, Frischer Obstsalat, Wiener Guglhupf
Gebäckauswahl, (Semmel, Schwarzbrot, Toast und Croissant)
Einen VITAMIN-TURM in der Glaspyramide serviert, mit
Muntermacher Smoothie, Frischer Obstsalat, Cremiges Joghurt mit Honig und Granola,
Eiweiß-Brot mit Antipasti Gemüse, Sprossen und Ziegenfrischkäse

und ein Ham and Eggs

IMG_9114
alles schmeckt vorzüglich, ebenso wie Tee und Kaffee. Erfreulicherweise gibt es auch frisch gepressten Zitronensaft zum Mineralwasser und zum Tee.Dieses Frühstück ist wahrlich und Kunstgenuss für das Auge und den Mund! absolut empfehlenswert.
Im Anschluß machen wir noch eine Runde durch die Gemäldegalerie – auch wenn man sie schon oft gesehen hat: immer wieder ein Erlebnis!
Danke für die Einladung zu „Kunst und Kunst und Genuss im Museum“.
Foto Credits: Sonja Littig-Wengersky

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s